Körperliche Aktivität bereichert Ihr Leben

Die Mehrzahl der Deutschen bewegt sich zu wenig. Darunter leiden nicht nur die Figur und das Selbstwertgefühl, sondern vor allem auch die Gesundheit. Wenn auch Sie den Tag über lange im Büro sitzt, sollten Sie in Ihrer Freizeit einen Ausgleichssport betreiben. Doch was bringt eine regelmäßige Aktivität und welche Sportart ist für wen geeignet? Hier erfahren Sie es.

Vorteile einer regelmäßigen Aktivität

Als Folge von Übergewicht kommt es immer wieder zu folgenschweren Erkrankungen, die nicht nur die Gesundheit, sondern auch die Lebensqualität rapide verschlechtern. Wer sich regelmäßig bewegt, wird beweglicher, gesünder und vitaler. Die Leistungsfähigkeit steigt mit jedem Pfund, dass Sie verlieren.

Der Kreislauf kommt in Schwung und mit ihm wird auch der Stoffwechsel angekurbelt. Aufgenommene Kalorien können schneller verbrannt werden, neue Fettpölsterchen dementsprechend schwer entstehen. Das Immunsystem wird gestärkt und kann Sie besser gegen Krankheitskeime und Allergien schützen.

Aktive Menschen leiden weniger unter depressiven Stimmungen. Sport verbindet. Wer in der Gruppe trainiert, findet neue Freunde mit ähnlichen Interessen. Neue soziale Kontakte entstehen.

Der Gleichgewichtssinn wird trainiert. Dabei ist es nebensächlich, welcher Sport betrieben wird. Hauptsache, er findet regelmäßig statt. Optimaler Weise zwei bis drei Mal in der Woche. Von diesem Vorteil können besonders Senioren oder Menschen mit körperlichen Beschwerden profitieren. Folgenreiche Stürze werden vermieden.

Ein weiterer Grund, warum auch ältere Personen sich regelmäßig bewegen sollten: Die Gelenke bleiben geschmeidig, die Senioren bleiben mobil und schmerzfrei. Dabei muss es sich nicht um Leistungssport handeln. Jeder sollte nur so viel machen, wie er kann und ohne, dass er sich überanstrengt oder den Körper überlastet. Ein täglicher Spaziergang in einem moderaten Tempo ist ab einem gewissen Alter und Gesundheitszustand schon ausreichend.

Welche Sportarten eignen sich für mich?

Wie Sie sehen, eignet sich jedes Alter, um mit einer sportlichen Aktivität zu beginnen. Doch nicht jede Sportart eignet sich für jeden Menschen. Während Yoga, Pilates, Gymnastik und Co. eher für Frauen gedacht ist, die ihre Beweglichkeit und Figur erhalten möchten, gehen Männer besonders gerne in Fitnessstudios, um ihre Muskeln spielen zu lassen. Viele Frauen fühlen sich hier eher unwohl, besonders, wenn sie keine Traummaße besitzen. Menschen, die gerne in der Gruppe aktiv sind, sollten sich Sportarten wie Nordic Walking, Wandern, geführte Radfahren (zum Beispiel vom ADFC) oder Line Dance suchen. Die sind für jedes Alter sowie Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Wer noch nie Sport getrieben hat und sich unsicher ist, kann vorab nachfragen, ob seine eigene Kondition ausreicht. Der Vorteil bei diesen Gruppenaktivitäten: Gesellschaft spornt an. Ausreden gelten nicht, der innere Schweinehund kann in der Gruppe eher besiegt werden. Wer sich nicht mit Fremden treffen möchte, aber dennoch nicht alleine trainieren möchte, kann sich mit Freunden und Bekannten zusammentun und 2x wöchentlich um den Block walken. Viele lassen sich begeistern, ein wenig mehr für die Gesundheit zu tun, wenn sich die Gelegenheit bietet. Und unter Freunden macht Sport gleich doppelt so viel Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.